026: Fingerprinterkennung

Beschreibung

Bei der Katalogisierung von Ressourcen, die vor dem Jahr 1801 erschienen sind, können Sie einen Fingerprint erstellen. Ein Fingerprint ist ein Identifikator für die Manifestation nach RDA 2.15 und identifiziert Ressourcen, die keine andere Standardnummer besitzen.

Der Fingerprint besteht aus 16 Zeichen in 4 Gruppen:

Es werden bei den Rektoseiten (Vorderseite) jeweils die letzten beiden Zeichen der letzten Zeile und die letzten beiden Zeichen der vorletzten Zeile für den Code verwendet. Für die Versoseite (Rückseite) werden hingegen die ersten beiden Zeichen der letzten Zeile und die ersten beiden Zeichen der vorletzten Zeile verwendet.

  1. Gruppe: erste bedruckte Rektoseite, die der Titelseite folgt und selbst keine Titelseite ist
  2. Gruppe: die vierte Rektoseite nach der für Gruppe 1 verwendeten Seite
  3. Gruppe: Rektoseite 13. Befindet sich Seite 13 vor der von Gruppe 2 verwendeten Seite, wird stattdessen Rektoseite 17 verwendet.
  4. Gruppe: die Versoseite der in Gruppe 3 verwendeten Seite

Anschließend folgt:

  • Indikator, der angibt, welche Seite für Gruppe 3 verwendet wurde:
    3 für Seite 13, 7 für Seite 17, C bei fehlender Paginierung.
  • Erscheinungsjahr + Hinweis auf dessen Schreibweise: A für arabisch, R für römisch

Die Gruppen, der Indikator und das Erscheinungsjahr werden jeweils mit einem Spatium getrennt, siehe unten genanntes Beispiel in Kategorie 026$e.

Für Sonderregelungen richten Sie sich bei der Erstellung des Fingerprints nach: Fingerprints : Regeln und Beispiele / Deutsches Bibliotheksinstitut, Berlin 1992, ISBN 3-87068-429-1

 

Übersicht der Unterfelder

Feld Unterfeld Bezeichnung
026 e Nicht analysierter Fingerprint (NW)
2 Quelle (NW)

Unterfelder im Detail

Unterfeld $e

Erfassen Sie in Unterfeld $e den vollständigen Fingerprint.

Unterfeld $2

In diesem Unterfeld wird die Methode angegeben, nach der der Fingerprint erfasst wurde. Die Codes sind in der Liste Fingerprint Scheme Source Codes der Library of Congress hinterlegt.

Tragen Sie “fei” ein (ohne Anführungszeichen).

Indikatoren

Indikator 1

Lassen Sie das Feld frei.

Indikator 2

Lassen Sie das Feld frei.

Beispiele

Jombert, Charles Antoine:  Architecture Moderne, Ou L’Art De Bien Bâtir Pour Toutes Sortes De Personnes, Band 2, Paris 1764

Weiter zu Feld 028⇒